Sonntag, 19. April 2015

Glossybox I believe in Spring Edition

Spätestens nach dem sensationellen Wetter letzte Woche ist es nicht mehr wegzuleugnen: Der Frühling ist endlich gekommen! Um gepflegt und schön in die schöne Jahreszeit zu starten hat das Glossybox Team unter dem Motto I believe in Spring fünf Produkte zusammengestellt, die ich euch gerne näher vorstellen möchte.


Folgende Produkte waren in meiner Glossybox enthalten:
  • Colour Club Nagellack Blush Crush 15 ml Originalprodukt
  • essence I love Nude Eyeshadow Sweet like Chocolate 2,5 g Originalprodukt
  • Schwarzkopf essence ULTIME Omega Repair Maske 200ml Originalprodukt
  • Borotalco Deodorant Spray Pure 150 ml Originalprodukt
  • Ladival Allergische Haut Sonnenschutz Spray LSF 30 150 ml Originalprodukt

Colour Club Nagellack Blush Crush 15 ml Originalprodukt


Colour Club war bereits bevor OPI und Essie auch in der Alpenrepublik im Handel erhältlich waren immer eine Marke, die ich sehr gerne aus dem Ausland bestellt habe. Das liegt einerseits an der wohldurchdachten Farbauswahl und an der guten Haltbarkeit des Lackes. Die Nuance Blush Crush ist wunderbar für den Frühling geeignet, eine dezente Farbe, die auch an noch leicht blasser Winterhaut sehr elegant aussieht.

essence I love Nude Eyeshadow Sweet like Chocolate 2,5 g Originalprodukt


Die neue (zum Glück auch permanent erhältliche) I love Nude Linie von Essence ist eine Bereicherung für die österreichische Drogerielandschaft. Obwohl ich mir selbst bereits einige Lidschatten gekauft habe, besaß ich Sweet like Chocolate noch nicht. Die seidige Textur und die gute Farbabgabe des Lidschattens machen ihn zu einem guten Begleiter für einen Frühlingstag. Man kann den Lidschatten allover verwenden oder auch zum Akzentuieren der äußeren Augenpartie. Ich kann ihn sogar als Bronzer verwenden, weil ich so blass bin.

Schwarzkopf essence ULTIME Omega Repair Maske 200ml Originalprodukt


Um ehrlich zu sein, ich bin kein großer Fan der Schwarzkopf essence ULTIME Produkte. Das liegt nicht daran, dass diese schlecht wären, meine Haare und sie werden nur einfach nicht warm miteinander. Zweifelsohne ist eine pflegende Maske fürs Haar nach dem langen Winter eine gute Idee, ich würde aber eher zu Produkten anderer Hersteller greifen.

Borotalco Deodorant Spray Pure 150 ml Originalprodukt

 
Wenn die Temperaturen wieder steigen und man mehr Zeit draußen verbringt, transpiriert man auch mehr. Ein zuverlässiges Deodorant ohne Aluminiumsalze wie das Borotalco Deodorant Spray Pure sollten daher in keinem Badezimmerschrank fehlen. Es riecht herrlich, erfrischt schon beim Aufsprühen und die Verpackung ist sensationell schlicht und trotzdem elegant. Ich muss mich nach einer Handtaschenversion umsehen, denn dieses Deo hat mich wirklich begeistert.

Ladival Allergische Haut Sonnenschutz Spray LSF 30 150 ml Originalprodukt


Sonnenschutz ist das ganze Jahr über wichtig, besonders aber im Frühling, wenn man nicht nach den ersten paar schönen Tagen wie ein Hummer aussehen möchte. Der Sonnenschutzspray von Ladival lässt sich schnell aufsprühen und gut verteilen. Mit einem LSF von 30 ist er mir persönlich zwar etwas zu wenig, aber wenn ich etwas vorgebräunt bin freue ich mich schon darauf ihn zu verwenden. Derzeit creme ich noch LSF 50.

The good, the bad, the ugly

In der I believe in Spring Box sind ausschließlich Originalprodukte enthalten, was ich als sehr großzügig empfinde. Meine persönlichen Favoriten sind das Borotalco Pure Deodorant, das ich bestimmt nachkaufen werde und der Colour Club Nagellack. Ich freue mich schon auf meine nächste Pediküre, da werde ich mir die Zehen damit lackieren lassen.

Glossybox Information

Glossybox ist ein Abonnement, welches monatlich Luxusproben und Full Size Produkte beliebter Beautymarken anbietet. Ihr könnt euch ein individuelles Beautyprofil erstellen, nachdem eure Produkte ausgewählt und für euch zusammengestellt werden. Bestellen könnt ihr die Box  über die Homepage von Glossybox Österreich. Das Abonnement ist jederzeit wieder kündbar.

Diese Box wurde mit vom Glossybox-Team kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen herzlichen Dank dafür!

Sonntag, 12. April 2015

Review: Jo Malone Tudor Rose & Amber (Rock the Ages Kollektion)

Jo Malone hat es wieder getan und eine wunderbare limitierte Kollektion auf den Markt gebracht. Diesmal zum Thema Rock the Ages (hat nichts mit dem Film zu tun). Der Name ist Programm: Fünf wunderschön verpackte handtaschentaugliche Düfte, davon vier neu kreierte, die wesentliche Epochen in der Geschichte Englands repräsentieren. Im Rahmen der Kollektion kommen nicht nur Historienfans wie ich voll auf ihre Kosten, denn die Düfte sind wie gewohnt jeder für sich ein Meisterwerk.

Ich habe mich für Tudor Rose & Amber entschieden, welches die Tudor-Ära repräsentiert. Da ich ein Faible für Rosendüfte aller Art habe (ein kleiner Dank geht hier wiedermal an meine Freundin Annevermore) war der Duft schon vor dem Launch ganz oben auf meiner Wunschliste. Ein weiterer Kaufgrund war meine Begeisterung für das Haus Tudor bzw. englische Adelsgeschichte im Allgemeinen. Schon bevor Jonathan Rhys Meyers als König Heinrich seine berühmten Wutanfälle unter der Regie von Michael Hirst bekam und Frauen Season für Season abfrühstückte lag ich in meinen Teenagerjahren mit den fetten Historienromanen unter dem Kirschbaum und erfreute mich des Lebens. Damals waren diese Schinken noch ein echtes Workout, in Zeiten von Kindle und Co ist das alles viel einfacher geworden.


Allein das Design der Flasche verpackt den Inbegriff der Tudor-Ära perfekt: schwerer, dunkelroter Samt und goldene Lettern verzieren den gewohnt handtaschentauglichen 30 ml Flakon. Die Kopfnote ist klar Rose Absolute, gepaart mit einer Herznote aus Ingwer und einer Basis aus Amber, Patchouli und weißem Moschus. Es ist ein schwerer Duft, der, solo ausgeführt, zu einer abendlichen Verabredung oder sogar einer rauschenden Ballnacht passt. Jedoch kann das Parfum durch Fragrance Combining mit Blackberry & Bay zu einem wild fruchtigen Duft gemacht werden, den man auch problemlos tagsüber tragen kann. 


Preislich liegt der Duft bei 50 Euro für enthaltene 30 ml. Bezugsquellen sind in Österreich Douglas House of Beauty und Douglas Salzburg/Getreidegasse sowie online. In Deutschland kann Jo Malone über Ludwigbeck bezogen werden. Die Österreicherinnen denken bitte bei einer Kaufabsicht an den herannahenden Womanday am Donnerstag den 16. April, an dem Douglas 20% Rabatt auf das gesamte Sortiment anbietet.

Dienstag, 31. März 2015

März 2015 Favoriten

Der März hat sowohl viele neue Produkte gebracht, als auch einige alte Lieben wieder aufflammen lassen. Unbeabsichtigt hat sich ein leicht pfirsichfarbenes Thema in diesem Favoritenposting eingeschlichen.


Gutes für den Körper


Da ich mit Eva recht viel spazieren gehe, um zu Hause keinen Lagerkoller zu bekommen, sind meine Füße mehr als beansprucht. Trotz einer monatlichen Pediküre beim dm Kosmetikstudio sind meine Füße trocken. Deshalb habe ich mir die Essie Feet in the Clouds Fußcreme bei meinem letzten Besuch bei der Pediküre gegönnt. Sie ist unfassbar teuer und weil sie so teuer ist habe ich sie auch jeden Abend vor dem zu Bett gehen verwendet. Meine Füße sind in wesentlich besserer Verfassung als vor der Benutzung. Zum Duschen verwende ich im Moment sehr gerne das Le Petit Marsellais Duschgel in Pfirsich und Nektarine, das ich von Divna geschenkt bekommen habe. Es riecht wunderbar und reinigt zuverlässig.
Mein Makeup nehme ich abends gerne mit dem Balea Reinigungs Öl-Fluid ab, da ich leider nichts mehr von meinem TBS Cleansing Oil habe (ich warte auf die Glamour Shopping Week). Erstaunlicherweise bietet dieses Produkt für kleines Geld eine unfassbar gründliche aber gleichzeitig sanfte Reinigung und meine Haut spannt nach der Benutzung gar nicht.
Um mir tagsüber auch mal etwas Gutes zu tun habe ich wieder begonnen regelmässig Tee zu trinken. Der Kusmi BB Detox Tee ist mein Favorit im März gewesen.

Fake it 'til you make it


Ich will ehrlich sein: Meine Haut hat den Winter nicht besonders gut verkraftet. Der häufige Wechsel von kalt zu warm durchs Spazierengehen, der Stress, der mit einem Baby einhergeht und meiner bestehenden Couperose sind keine gute Kombination. Um den Fragen nach meiner Gesundheit ("Bist du krank, du bist so blass." oder auch "Geh doch mal ins Solarium, das hilft auch mit der Psyche.") zuvorzukommen, habe ich mein Makeupprodukte umgestellt. Ich greife nun vermehrt zu Cremeprodukten, die meine Haut natürlicher aussehen lassen. So denken manche Leute, die nur schnell hinschauen, dass das, was ich da auf meinem Hals trage ein ungeschminktes Gesicht ist.
Meine Lieblingsfoundation ist die L'Oreal True Match Foundation in R1-C1 (gibts bei uns nicht), die ich mir Cremeblushes wie Mac's Something Special oder dem Max Factor Miracle Blush Soft Pink auf den Wangen kombiniere. Um etwas Farbe ins Gesicht zu bringen verwende ich derzeit das Essence Soft Touch Mousse Makeup in der Nuance 02 als Cremebronzer. Der Chanel Cremebronzer ist mir nicht nur zu teuer, sondern auch zu orangestichtig. Lidschattentechnisch ging ich es im März wieder mal natürlich an. Wenn es ganz schnell gehen muss, nehme ich die Watercolour Blushes von Daniel Sandler. Die sehen vollkommen natürlich aus und man kann sie blitzschnell auftragen. Neben der UD Anti Aging Primer Potion griff ich fast ausschließlich zur Mac Stroke of Midnight Lidschattenpalette aus der Cinderella LE. Auf den Lippen trug ich neben meinem EOS Lippenbalsam gerne den Estee Lauder Pure Colour Envy Shine in der Farbe Boudoir Baby.